Die homöopathische Behandlung

Die gründliche Erstanamnese ist die Basis für die gelingende homöopathische Behandlung. Dafür werde ich Sie im Vorfeld bitten, einiges an Material, wie die Krankheitsvorgeschichte der Familie, die eigene Krankengeschichte, Information über Impfungen, Operationen, Verletzungen, etc. zusammenzutragen und zum Termin mitzubringen.

Während des Gesprächs, welches bis zu 2 Stunden dauern kann, haben Sie Raum, ausführlich über Ihre aktuellen Beschwerden, ob körperlich oder seelisch zu sprechen. Ich benötige all diese wertvollen Informationen, um Sie im Ganzen kennen zu lernen und Sie in der für Sie angemessenen Weise begleiten und unterstützen zu können. Dabei werde ich oft auch nach individuellen Einzelheiten fragen, die Ihnen bisher als unwichtig erschienen sind.

Im Anschluss daran werte ich die Sammlung nach den Regeln der klassischen Homöopathie aus, um eine Arznei passend zu Ihrem Beschwerdebild zu finden. Das Ziel des Homöopathen ist es, das homöopathische Arzneimittel zu finden, welches in seinem Bild dem Bild des Patienten am ähnlichsten ist.

Globuli - ©iStockphoto.com/egal


Jeder Patient wird unabhängig von der Diagnose als einzigartige, individuelle Persönlichkeit behandelt. Ziel einer Konstitutionsbehandlung ist nicht nur die Linderung oder Befreiung von körperlichen Beschwerden, sondern auch eine allgemeine Verbesserung der Lebenskraft.

Eine konstitutionelle Behandlung erfordert die sorgfältige Mitarbeit des Patienten. Je differenzierter, offener und vielfältiger die Hinweise sind, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das passende Mittel gefunden werden kann.

Naturheilpraxis Barbara Koching - Katzwanger Hauptstr. 110 - 90453 Nürnberg - 0911 / 643 84 98